Startseite
Jahresarbeiten der 8. Klasse

Unsere Schule

Die Waldorfschule Markgräflerland ist fast eine kleine Stadt für sich. Rund um das Areal mit den hohen alten Bäumen und dem großen Schulhof stehen neue und alte Gebäude für die verschiedenen Klassenstufen, für die Werkstätten, für die Handarbeit, den Sport und die Lehrerinnen und Lehrer. Jeden Morgen beginnt in allen Häusern der Tag mit einem gemeinsamen Moment, in dem man sich begrüßt und auf den neuen Tag einstimmt. Die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe treffen sich zum Morgenkreis, die Mittel- und der Oberstufe spricht zur gleichen Zeit den Morgenspruch in ihren Klassenräumen. Der Tag beginnt. Bei der Gestaltung des Unterrichts achten die Lehrerinnen und Lehrer darauf, dass die Kinder und Jugendlichen ihre Erfahrungs- und Lernschritte durch das eigene Tun gewinnen, dass sie sich mit den Inhalten verbinden und ihren ganz eigenen Zugang zu diesen finden können. Das wird z.B. auch durch den Epochenunterricht gefördert, bei dem ein Fach über drei bis vier Wochen als erste Unterrichtseinheit auf dem Stundenplan steht. So können sich die Klassen konzentriert und tief in eine Thematik einarbeiten. In der Unterstufe ist das von viel Spielerischem geprägt, in den höheren Klassenstufen rücken dann zunehmend intellektuelle Lernziele ins Zentrum. Das führt die Schülerinnen und Schüler im Laufe der Jahre ihrer Waldorfzeit gut vorbereitet auf die staatlichen Schulabschlüsse hin, die alle hier an der Schule gemacht werden können: Der Hauptschulabschluss, die Realschulabschlussprüfung (in der 12. Klasse) und das Abitur (in der 13. Klasse). Die Schülerinnen und Schüler, das Kollegium und die Eltern tragen die Schule gemeinsam, jedeR ist unersetzbar. Ein Ausdruck des wachen Interesses am großen Ganzen ist das Schulforum, in dem regelmäßig Vertreter dieser drei Gruppen über aktuelle und zukünftige Themen der Schulgemeinschaft sprechen. Beliebt sind auch die Schulfeiern, die Basare und die künstlerischen Veranstaltungen als Möglichkeiten zusammen zu kommen. All dies ist Ausdruck lebendiger Schulgemeinschaft.

Kommen Sie uns besuchen!

Ein Aufnahmekreis aus erfahrenen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern lädt die Kinder mit ihren Eltern zum gegenseitigen Kennenlernen ein. Zusammen werden die Kinder gefunden, die für den Beginn des gemeinsamen Lernens eine bunte Klassengemeinschaft bilden.